Grafik: Flieger Grafik: Start up your idea

Sie sind hier: Aktuelles  » Standorte » Bayreuth

Hochschulstandort Bayreuth

Für Ihre Fragen steht Ihnen Ihr Ansprechpartner vor Ort gerne zur Verfügung.

Betriebswirtschaftliches Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft e. V. an der Universität Bayreuth (BF/M)

Ansprechpartner:
BF/M-Bayreuth, Julian Kettl

bayreuth@5-euro-business.de

Tel.: 0921 530397-21  

Anmeldung über eLearning (Studium generale)

 

 Logo des BFM-BAYREUTH   

 

 Logo der Universität Bayreuth

 

 

Geschäftsideen Sommersemester 2018

Patlas-Einkaufshilfer GbR

Idee: Provisionsbasierte Vermittlung von händlerübergreifenden Einkaufsaufträgen von Rentnern, Gehbehinderten, Teilbeschäftigten, etc. über Lebensmittel und Gebrauchsgegenständen des alltäglichen Bedarfs.
Team: Patrick Beeck, Niklas Junker
Wirtschaftspate: Marco Nübling, AVS GmbH & Andreas Ermer VVS, Holding GmbH

 

Gemüseradl GbR

Idee: Das Gemüseradl ist ein Dienstleistungsunternehmen bzw. Lieferdienst. Bio-/Supermärkte stellen Einkäufe zusammen und wir liefern sie den Kunden nach Hause. Der Transport erfolgt ökologisch und nachhaltig durch Fahrräder.
Team: Jonathan Schmidt, Julia Stieler, Victoria Band, Vico Kutz
Wirtschaftspate: Dr. Andreas Kokott, Gründungsberater Uni Bayreuth

 

vendr GbR

Idee: Entwicklung einer App, mit der man Automaten jeglicher Art (Zigaretten, Fleisch, Milch, Snacks, Kaffee, etc.) in seiner Umgebung finden kann.
Team: Erik Domagalla, Sören Adlung
Wirtschaftspate: Clemens Dereschkewitz, ait-deutschland GmbH

 

Kingsize

Idee: Ein Kartenspiel umgesetzt als Trinkspielapp, welches sich durch vom Nutzer entwickelten Inhalten immer wieder selbst neu erfindet.
Team: Felix Heer, Sven Müller
Wirtschaftspaten: Sabine Oberhofer, V. FRAAS GmbH

 

Wirtschaft im Dialog

Der Bereich "Wirtschaft im Dialog" steht in besonderer Weise für das gesellschaftspolitische Engagement des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. Dieses wurde 1969 von bayerischen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden gegründet. Schwerpunkte des Engagements liegen in der Förderung des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT, der ökonomischen Bildung, des naturwissenschaftlichen und technischen Interesses sowie der Lehrerfortbildung in der SCHULEWIRTSCHAFT Akademie.